Automation & Monitoring

Monitoring

Das Monitoring-System ist in der heutigen Zeit eine wichtige Komponente für die Hochverfügbarkeit, aber auch um Ausfälle zeitnah zu erkennen und Ausfallzeiten minimal zu halten. Ein Ausfall, beispielsweise des DNS, hat enorme Auswirkungen auf den Geschäftsprozess des gesamten Unternehmens. Aber auch andere Systeme, wie E-Mail-Server, Datenbanken oder jegliche andere Kernkomponente beeinflussen bei Ausfall die Arbeit der gesamten Organisation. Die Folgen solcher Ausfälle sind weitläufig, wichtige zeitkritische Prozesse können nicht eingehalten werden und Kunden werden verärgert. Es geht also um Zeit und damit verbunden Geld. Deswegen gilt es allgemein Ausfallzeiten zu minimieren.

Mit Hilfe eines System-Monitoring bzw. Netzwerk-Monitoring, darunter versteht man die regelmäßige Funktionsprüfung von Netzwerken, deren Hardware wie Router, Switche und Server, sowie deren Dienste. 

Ziel ist es, einen Überblick über den gesamten derzeitigen Status des Netzwerks zu erhalten und stets informiert zu werden, um schnellstmöglich reagieren zu können, falls es zu einem Ausfall kommt. Aber auch vorbeugende Maßnahmen sind dank eines Monitoring-Systems möglich, indem Fehlersituationen erkannt und behoben werden, bevor es zu einer Störung oder Ausfall kommt. Somit ist ein Monitoring-System auch bei mittelständischen Unternehmen unverzichtbar, es stellt ein günstiges, sowie zuverlässiges Werkzeug zur Steigerung der Verfügbarkeit der Systeme dar.

Kundenherausforderungen

Kennen Sie das?

  • Jeder Hersteller bringt seine eigene Monitoringlösung mit, oder einzelnen Standorte betreiben ihr eigenes Monitoring. Im schlimmsten Fall gibt es überhaupt kein Monitoring.
  • Durch das Monitoringsystem werden zu viele Alarmierungen ausgelöst, es kommt zu einer Überflutung durch E-Mails.
  • Wie verfügbar waren meine Systeme in den letzten Monaten oder auf das letzte Jahr gesehen?
  • Wie beeinträchtigt ist mein Geschäft bei dem Ausfall einzelner oder mehrerer Komponenten?
  • Protokollieren der Auslastung meiner Systeme über einen langen Zeitraum und Erkennung von Wachstumsraten meiner Ressourcen.

Top 5 Business Anforderungen

  • Zentralisiertes Monitoring mit Rücksichtnahme der gesamten Netzwerk Hierarchie und Einbindung der Standorte in einer Übersicht. Möglich auch durch Probes in mehreren Standorten
  • Gezielte und minimale Alarmierung unter Berücksichtigung der Hierachien und Abhängigkeiten der Systeme sowie Ihrer Organisationsstruktur
  • Automatische Erstellung von SLA (= Service Level Agreement) Reporten, als Nachweis der Abdeckung der üblichen 99.x% Verfügbarkeit.
  • Abbildung des gesamten Geschäfts in Business Processes inklusive gezielter Ausfallalarmierung und eventueller Notfallplanung
  • Durch die Nutzung von Performance Daten, können Wachstumsraten erkannt, sowie Verfügbarkeit der System protokolliert und im SLA Report verwendet werden.

Wo stehen Sie?

Monitoring mit Insellösungen

  • Vielzahl einzelner Monitoring-Systeme
  • Jede Komponente nutzt ihr eigenes Monitoring-System
  • Viele Ansprechpartner und Administratoren nötig

Ganzheitliches Monitoring

  • Zentrales Monitoring und Übersicht in einer GUI
  • Anbindung der Standorte, direkt oder als Probe
  • Monitoring durch Monitoring Administrator

Lösungsvarianten

Nagios

Nagios ist der Industriestandard der Open Source Monitoring-Systeme. Es erlaubt Ihnen Ihre gesamte IT-Infrastruktur zu überwachen. So können Sie sicherstellen, dass Systeme, Anwendungen, Dienste und Geschäftsprozesse richtig funktionieren.

Im Falle einer Störung kann der technische Mitarbeiter über diese unverzüglich informiert und alarmiert werden, so dass Probleme gelöst werden, bevor Ausfälle die Geschäftsprozesse negativ beeinflussen und Endnutzer oder Kunden darunter leiden.

Die Open Monitoring Distribution (OMD) ist eine angepasste und erweiterte Nagios-Variante. Es ist ein komplett neues Konzept, um ein Monitoring System auf Basis von Nagios zu installieren, zu warten und upzudaten. OMD bündelt Nagios zusammen mit den Monitoring Plugins bzw. Nagios-Plugins, sowie allen wichtigen Addons wie, PNP4Nagios und RRDTool für die Erfassung von Performance Daten, Thruk als universales und globales Webfrontend, DokuWiki zur integrierten Dokumentation. Es stehen fertige Pakete für die Enterprise Linux Distributionen RHEL/SLES und anderen wie Debian und Ubuntu zur Verfügung. OMD ist speziell auf die Bedürfnisse von Neueinsteigern und fortgeschrittenen Nutzern zugeschnitten, da hier die wichtigsten und neuesten Addons mit einer einfachen Installation kombiniert werden.

Observium

Observium ist eine Autodiscovery Netzwerk-Monitoring-Plattform, die eine breite Palette von Hardware-Plattformen und Betriebssysteme, einschließlich VMware, NetApp, Juniper Equipment, FreeBSD, Linux, Windows, Brocade Switches, Citrix NetScaler und viele mehr, unterstützt.

Observium verbindet eine leistungsstarke und dennoch einfache und intuitive Verwaltungsoberfläche für die Verfügbarkeit und Betriebsstatus des Netzwerks mit der zeitsparenden, automatisierten Konfigurationsmöglichkeit. Dies bedeutet konkret, dass Sie sich nicht um die Erfassung der Messwerte kümmern müssen, sondern sich direkt auf die Verwaltung Ihres Netzwerks und des Equipments konzentrieren können. Und falls Sie schonmal einem 48-Port Switch per SNMP die Interface Statistiken entlockt haben, wissen Sie wieviel Zeit Sie sparen können und trotzdem ein hervorragendes Ergebnis erwarten dürfen.

Und jetzt?

Interesse?

Unsere erfahrenen und zertifizierten Consultants unterstützen Sie gerne bei der Planung, Konzeptionierung und Implementierung einer zukunftssicheren, auf Ihre Anforderungen abgestimmten Monitoringlösung.

Optimierungsbedarf?

Gerne prüfen wir Ihre implementierte Lösung in einem standardisierten Audit auf Optimierungspotential und zeigen Ihnen mögliches Entwicklungspotential auf. Denn: Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei… Keine Zeit? Unsere Managed Services entlasten Sie gerne bei der Erledigung immer wiederkehrender Standardaufgaben. Kontaktieren Sie uns.