FlexPod

FlexPod: Standardisierung & Automatisierung Ihrer IT

Der FlexPod vereint NetApp Storage Systeme, Cisco Unified Computing System Servers und Cisco Nexus Switching in eine flexible und validierte Rechenzentrumsarchitekur. FlexPod bietet vorvalidierte Lösungen für verschiedene Produkte von VMware, Citrix oder Microsoft. Die beigelegten Installationsguides bringen die Best-Practices der validierten Produkte näher.

Die intelligente, profil-basierte Infrastruktur von Cisco UCS vereinfacht und beschleunigt die Bereitstellung von Anwendungen und Services. Der UCS Manager ermöglicht die Administration und Konfiguration eines Building Blocks von Cisco UCS B-Series Servern (Bladeserver) und C-Series Servern (Rackserver) über eine rollenbasierte Oberfläche. Darüber hinaus liefern die UCS Server von Cisco eine hohe Speicher- und Computingdichte für eine sichere Grundlage von virtualisierten Umgebungen. Durch die Mithilfe von Cisco Nexus Switches wird ein Unified Netzwerk eingerichtet, das FCoE, FC sowie sämtliche netzwerkbasierten Protokolle unterstützt. Durch diese Konsolidierung der Netzwerkarchitektur sind keine separierten Switchlayer pro Zugriffsprotokoll mehr notwendig. Zusätzlich lässt sich der Verkabelungsaufwand im Rechenzentrum um bis zu 80% verringern, was deutliche Kosteneinsparungen mit sich bringt.

Vorkonfigurierte Lösungen (sog. validated designs) sorgen für eine höhere IT-Produktivität, da weniger Zeit in die Planung, Konfiguration und Bereitstellung von Systemen investiert werden muss. Dank der Konsolidierung und verbesserten Ressourcenauslastung des FlexPod werden IT-Kosten eingespart. Die vorab getesteten FlexPod Plattformen bieten Tools, mit denen Implementierungen optimiert sowie schneller geplant und bereitgestellt werden können.

FlexPod Kategorien

FlexPod Express

FlexPod Express bietet eine getestete, preisgünstige und standardisierte Lösung für kleine Unternehmen und Außenstandorte mit eigener IT-Infrastruktur.
FlexPod Express besteht aus Cisco UCS C-Series Rackservern, NetApp FAS25xx Storages und Cisco Nexus 3048 oder 3524 Switches.

FlexPod Datacenter

Das Flaggschiff des FlexPod Lösungsportfolios ist der FlexPod Datacenter. Dieser ist eine modulare Kombination aus NetApp FAS Unified Storage-Systemen, Cisco UCS Servern und Cisco Switches der Nexus 5000, 6000, 7000 oder 9000 Serie. Dabei kommt der UCS Manager als intelligentes Tool zur Verwaltung des gesamten Systems zum Einsatz. Servereigenschaften wie z.B. Netzwerkkarten, BIOS- bzw. Firmwareversionen oder Boot Reihenfolgen (z.B. Boot from SAN) werden in einem Profil definiert und können beliebig oft wiederverwendet werden. Neben der Reduzierung des Implementierungsaufwandes ergibt sich eine neue Flexibilität. Ein Beispiel gefällig? Integrieren Sie ohne den Kauf neuer Hardwarekomponenten und hohen Aufwand NFS in eine bestehende Fibre-Channel basierte VMware vSphere Umgebung. Dies wird durch eine Unified 10 GBit/s Infrastruktur problemlos möglich.

FlexPod Select

Während bei den bisherigen Flexpod-Familienmitgliedern nur NetApp FAS-Storage-Systeme konfigurierbar waren, können nun in der Select-Version auch NetApp E-Series verwendet werden. Die FlexPod Select Lösung wurde für dedizierte High-Performance Workloads (Big Data) konzipiert. FlexPod Select mit Hadoop ist das erste Referenzdesign-Set in der FlexPod Select Produktfamilie. Dies verkürzt die Amortisierungsdauer der Daten und beschleunigt die Hadoop Implementierung.

Produktfeatures

Kooperativer Support

  • Funktion: Durch den kooperativen Support ist es

    möglich Support-Cases bei einem Hersteller zu eröffnen, auch wenn das

    Problem noch nicht genau lokalisiert wurde. Die weitere Kommunikation

    und Problembehandlung findet anschließend direkt zwischen den jeweiligen

    Herstellern statt

  • Einsatzszenario: Nicht lokalisierbare Probleme innerhalb der validierten Infrastruktur
  • Nutzen: Durch

    die direkte und interne Kommunikation der Hersteller können auch

    Support Calls, die durch eine fehlerhafte Problemaufnahme beim falschen

    Hersteller landeten, weiter bearbeitet werden

Validierte Designs

  • Funktion: Cisco Validated Designs (CVD) bieten eine vorvalidierten und dokumentierten Aufbau der kompletten FlexPod Infrastruktur 
  • Einsatzszenario: Schnelle und unkomplizierte Konzeption einer validierten FlexPod Umgebung
  • Nutzen: Alle

    Validated Designs wurden durch Cisco getestet und dokumentiert. Neben

    deutlich gesunkenen Fehlerraten können auch Hersteller Support Calls

    schneller gehandelt werden

Skalierbarkeit

  • Funktion: FlexPod kann um einzelne oder mehrere Komponenten erweitert werden, wobei das Design und die Implementierungen gleich bleiben
  • Einsatzszenario: Da

    NetApp FAS Controller mit allen FlexPod Konfigurationen vollständig

    kompatibel sind, können Unternehmen mit einer kleineren FlexPod Einheit

    beginnen und ihre Umgebung nach und nach auf die gewünschte Größe

    erweitern 

  • Nutzen: FlexPod passt sich jederzeit unkompliziert ihren Anforderungen, sowie ihrem Wachstum an
Mandantenfähigkeit

  • Funktion: Durch

    die Mischung der bewährten Funktionen von Cisco UCS, NetApp ONTAP und

    VMware vSphere, ist es möglich eine Mandantenfähigkeit innerhalb des

    kompletten Hardware- und Softwarestacks herzustellen

  • Einsatzszenario: Aufbau von Private- oder Public-Cloud Umgebungen
  • Nutzen: Cloud

    Provider haben die Möglichkeit verschiedene Kunden abgetrennt

    voneinander innerhalb einer einzigen Infrastruktur zu betreiben. Dies

    spart die unnötige Provisionierung von Hardwareressourcen

Wie machen wir die Lösung rund?

Jedes Produkt muss sich in eine vorhandene Infrastruktur integrieren und steht nicht für sich alleine. Wir denken nicht in Produkten, sondern in ganzheitlichen Lösungen und helfen Ihnen dabei, die Lösung rund zu machen. Auf den folgenden Reitern finden Sie Hinweise, wie Sie Ihre Applikationen auf einer validierten FlexPod Architektur noch besser nutzen können.

Monitoring
Security
Backup

OnCommand Suite

Das Thema Monitoring ist im Rechenzentrum essentiell für die Einhaltung Ihrer definierten SLAs. Fehler werden automatisch erkannt und ein entsprechendes Benachrichtigungssystem informiert Sie über die eingetretene Situation, damit Sie rechtzeitig re- bzw. agieren können. Ein Monitoring der eingerichteten Infrastruktur kann auf unterschiedlichen Ebenen mittels unterschiedlicher Lösungen stattfinden.

Die Überwachung der Performance-Werte und eingerichteten Backups sowie die Alarmierung bei Nichteinhaltung der SLA-Bedingungen kann zentral durch den OnCommand Unified Manager erfolgen. Auf diese Weise sparen Sie sich die Einrichtung der immer gleichen Alarmierungen auf vielen einzelnen Systemen. Mit OnCommand Insight können Sie nicht nur die Storage-Umgebung, sondern die gesamte FlexPod Architektur überwachen und Reports sowie Trendanalysen erstellen.

Nagios

Oder darf es etwas mehr sein? „One to rule them all“ - Gerne unterstützen wir Sie bei der Realisierung einer ganzheitliche Monitoring-Lösung für die Überwachung all ihre IT-Systeme und Dienste Ihres Unternehmens mit dem Open Source Produkt Nagios.

 

Mittels Trend Micro Deep Security und dessen Integration in VMware vSphere’s vShield Endpoint Schnittstelle verlagert sich die Security auf Hypervisor-Ebene und die Konsolidierungsrate steigt. Mit zusätzlichen Funktionen wie z.B. Web Reputation, IDS/IPS, Firewall, Log Inspection und File Integrity Monitoring können Sie Ihre Cloud- und Serverumgebungen ganzheitlich schützen.

Trend Micro Deep Security

Trend Micro ServerProtect for Storage ist eine leistungsfähige und skalierbare Sicherheitslösung zum Schutz gegen Malware und Bedrohungen, die genau an der Stelle ansetzt, an der im Netzwerk die größte Datenbewegung sowie Datenablage stattfindet: Dem zentralen Storagesystem.

Trend Micro ServerProtect

Die einzelnen Produkte der NetApp SnapManager Suite oder NetApp SnapProtect können durch die enge Integration in NetApp All-Flash-FAS Systeme und dessen Snapshot-Technologie Backup- und Restorezeiten auf ein Minimum reduzieren.

NetApp SnapManager Suite

SnapProtect

CommVault Simpana bietet ebenfalls diesen Umfang und erweitern diesen für die Integration weiterer Storagehersteller und Systeme, unter anderem auch die NetApp E-Series eines FlexPod Select

CommVault Simpana

Kein Backuprechenzentrum? Backup zu teuer? Kennen Sie schon die Möglichkeiten für Backup-as-a-Service (BaaS) und Desaster-Recovery as a Service (DRaaS) „Made in Germany“ mittels teamix FlexVault? Integrieren Sie die oben genannten Backup- / Replikationsprodukte in unser teamix FlexVault und lagern Sie Ihre Backups auf monatlicher Mietbasis in die teamix gehostete Cloud aus.

teamix FlexVault

Unser Tipp

Möchten Sie mehr über FlexPod erfahren? In unserem teamix Blog finden Sie weitere Informationen.

Detaillierte Informationen zum FlexPod bietet Ihnen auch unser Whitepaper zum Download.

 

 

Erfahren Sie mehr über teamix